Liebe Volleyballfreunde,

die Sportjugend Chemnitz, die Sportvereine Netzkante und Chemnitzer Polizeisportverein e. V., das Kinder- und Jugendhaus "UK" und die Bundespolizei laden am 21.10.2017 zum Schul- und Freizeit-Cup Volleyball um den "Roten Turm Pokal" ein.
Unter dem Motto "Sport statt Gewalt" wetteifern Jugendliche in zwei Altersklassen (bis 16 Jahre; 17-26 Jahre) um die Pokale.
Den Flyer und die Ausschreibung zum Turnier sende ich Ihnen im Anhang. Bitte leiten Sie diese Informationen an interessierte Jugendliche weiter.
Anmeldung zum Turnier: bis spätestens 16.10.2017 mittels Anmeldeformular (ebenfalls im Anhang beigefügt)

Mit freundlichen Grüßen

Nadine Köhler
Beratungs- und Koordinierungsstelle Sportjugend
Tel.: +49 371 495000 46
Fax: +49 371 495000 49
E-Mail: sportjugend@sportbund-chemnitz.de

Ausschreibung

Flyer

Anmeldformular


 
 
 
  Letzte Veranstaltung des Spinnerei e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Salam Chemnitz - eine Geschichte der Freundschaft"

Datum: Sonntag, 15.10.2017
Einlass: 19:00 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr 

Poetry Slam
Nach den Veranstaltungen zu muslimischer Popkultur und Sexueller Diversität / Gleichberechtigung, sowie dem Konzert „Idris Ackamoor & The Pyramids“ im Rahmen des Wolkenkuckucksheim im August, findet nun
bereits die letzte Veranstaltung unserer Reihe statt.

Am 15. Oktober laden wir euch zu einem Poetry Slam Abend ins Weltecho. In Kooperation mit den Slam-Profis von Wortscharmützel - der Poetry I.Slam Chemnitz https://www.facebook.com/poetryslamchemnitz/ stehen allerdings nicht nur Chemnitzer Slammer auf der Bühne. Zu Gast in Chemnitz sind an diesem Abend auch Jungs und Mädels des Berliner Vereins, I.Slamhttps://www.facebook.com/i.SlamArtists/

Ursprünglich als muslimische Version des Poetry Slams gestartet, fördert das Projekt mittlerweile mit Workshops, Konzerten und Ausstellungen auch Künstlerinnen und Künstler aus dem musikalischen und visuellen Bereich. Hintergrund der Arbeit von I,Slam ist der Empowerment-Gedanke. Das heißt: Junge Musliminnen und Muslime sollen in ihrer Identität und auch in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden, etwas, was im Umfeld von strukturellem Rassismus und Alltagsrassismus keine Selbstverständlichkeit ist. Gleichzeitig hat das Auftreten als junge/r selbstbewusste/r muslimische/r Künstler_in in der Öffentlichkeit immer etwas mit der Bekämpfung rassistischer Stereotype zu tun. Hierfür bietet I.Slam eine Bühne und fördert so nicht nur die Kunst, sondern
auch junge muslimische Künstler und Künstlerinnen.

Die Poetry Slammer tragen Texte vor, die religiöse, politische oder alltägliche Themen behandeln - wie bei anderen Poetry Slams auch, geht es um Vielfalt, Qualität und Innovation.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.
Presselinks: http://www.i-slam.de/index.php/de/ueber-uns/presse
Allgemeine Infos:
Veranstalter: Spinnerei e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe Salam
Chemnitz - eine Geschichte der Freundschaft
Veranstaltungsort: Weltecho Chemnitz
Für Interviews und Presseanfragen steht die Gruppe I-Slam gern zur Verfügung.
Für Rückfragen zur Veranstaltung stehe ich Ihnen gern unter: 0176 / 72284712 zur Verfügung.

Liebe Grüße,
Benjamin Gruner

 
 

Herzliche Einladung zur Teilnahme an den Interkulturellen Wochen


Die Migrationsbeauftragte der Stadt Chemnitz lädt ein. Das aktuelle Programm mit vielen spannenden Angeboten steht ab sofort zur Verfügung.



 
 

Die „academy – intercultural and specialized communications“ bietet ab September 2017 die 2. Runde der Coachingreihe „Hilfe für Helfer“ an.

Das Coaching richtet sich an alle, die den Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen souverän meistern möchten, die verstehen wollen, warum manches bei ihrer Flüchtlingsarbeit in Initiativen, Gruppen, freien Trägerschaften und Vereinen schwerer ist als gedacht – und Kompetenzen erwerben möchten, um mit Menschen unterschiedlicher Herkunft sicher umzugehen.
Mit Experten aus der Praxis und einem Forum für Austausch und Anregungen, einem syrischen Muttersprachler und DaZ-Lehrer als Dozenten, spannenden Liveberichten von Kennern der Region des Nahen Ostens (einem Krisenberichterstatter und einem Auslandshelfer vom Deutschen Roten Kreuz), professionellen Einblicken mit einem Filmautor und -produzent in den Mediendschungel zwischen Information und Manipulation und Übungen im Konfliktmanagement, begleitet von einer interkulturellen Trainerin und einem Schauspieler, wird Frontalunterricht vermieden und Kenntnisse zu Kommunikation, Kultur und Religion, die die Teilnehmer/innen wieder mit in den Alltag zurücknehmen und anwenden können, vermittelt.

Kursmodalitäten

Sie können unsere Module jeweils frei nach Ihren persönlichen inhaltlichen und zeitlichen Präferenzen auswählen und buchen.
Die Teilnahme ist kostenlos und Sie können ein Zertifikat erwerben. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt - Berücksichtigung gemäß dem Eingang der Anmeldung. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.
Gefördert wird das Projekt vom Freistaat Sachsen, Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz – Bereich Gleichstellung und Integration im Rahmen des Landesprogramms „Integrative Maßnahmen“. Alle Informationen sowie den Anmeldebogen finden Sie im Anhang oder unter 
http://www.academy-isc.de.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin
Birgit Rehme-Iffert (Telefon 0371 49579580).

Handout

Seminaranmeldung Email

Seminaranmeldung FAX

Seminarplan



 
  Pressestelle Stadt Chemnitz Presseinformation 446

Kreative Ideen sind willkommen!

Aufruf zur Einreichung von Projekten Chemnitz 2025 „Stadt Kultur Europa“ Im Rahmen der Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 ruft das Kulturhauptstadtbüro die Chemnitzerinnen und Chemnitzer dazu auf, Mikroprojekte oder Ideenskizzen zu erarbeiten.
Auf diese Weise werden neue Formen der kulturellen Beteiligung am Bewerbungsprozess ermöglicht. Im Fokus der Projekte soll die Verbindung zwischen Kunst, Kultur und Lebensraum stehen. Die breite Stadtgesellschaft ist dabei angesprochen, neue Formen der Kommunikation und des gesellschaftlichen Miteinanders entstehen zu lassen. Die Projekte sollen einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt der Stadt Chemnitz leisten und das gegenseitige Verständnis fördern.
Vereine, Initiativen und Akteure können ihre konkrete Umsetzungsmaßnahmen oder Impulse bis zu folgenden drei Bewerbungsfristen einreichen:
30. September 2017,
31. März 2018,
30. September 2018.
Die Unterlagen müssen die geplanten Ausgaben, wie zum Beispiel Material und Honorar und eine Projektbeschreibung enthalten. Projektideen sollen als E-Mail an Chemnitz2025@stadt-chemnitz.de gesendet werden. Die Auswahl trifft eine Jury, die vom Programmrat der Kulturhauptstadtbewerbung nominiert wird.
Mikroprojekte können mit einer Summe von bis zu 2500 Euro unterstützt werden. Eine Eigenfinanzierung wird nicht vorausgesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter www.chemnitz2025.de.
Das Team des Kulturhauptstadtbüros am Rosenhof 6 steht montags von 10-15 Uhr, donnerstags von 14-18 Uhr und freitags von 13-16 Uhr für Fragen zur Verfügung.
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute startet die Nominierungsphase der „DANKE-Card 2018“. Bis 1. September 2017 haben Sie die Möglichkeit, freiwillig Engagierte Ihrer Organisation für die DANKE-Card zu nominieren.
Sie können natürlich auch Personen nominieren, die bereits Inhaber einer DANKE-Card sind. Zudem gibt es keine Beschränkung der Anzahl der von Ihnen Nominierten. Insgesamt werden jedoch maximal 800 DANKE-Cards
ausgereicht. Wir möchten Sie deshalb bitten, die Freiwilligen sorgfältig auszuwählen. Zum einen ist die DANKE-Card eine Anerkennung für besonderes ehrenamtliches Engagement und soll die Anerkennung innerhalb Ihrer Organisation nicht ersetzen. Zum anderen sollte die Karte auch rege genutzt werden – leider ist das nicht immer der Fall.  

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Nominierungsbögen berücksichtigt werden. Füllen Sie für jede Person, die Sie nominieren möchten einen Nominierungsbogen aus und senden Sie diesen unterschrieben bis 1. September 2017 an die Bürgerstiftung zurück.

Auch Ihre Mithilfe ist gefragt:
Neben Vergünstigungen von städtischen Einrichtungen sind uns Angebote von Vereinen, Institutionen und Organisationen besonders wichtig. Denn Sie kennen die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Freiwilligen am besten. Ob Weiterbildungsgutscheine, Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Vorträgen oder bei Raumnutzungen. Es gibt viele Möglichkeiten als Verein/Organisation Partner der DANKE-Card zu werden! Sprechen Sie mit uns, wenn Sie mithelfen möchten, die Karte noch interessanter zu machen – auch wenn Sie noch keine Idee haben, was möglich ist!

Bei Fragen können Sie sich natürlich gern an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Anja Poller
Geschäftsstellenleitung

Bürgerstiftung für Chemnitz
Reitbahnstraße 23 a
09111 Chemnitz

Nominierungsbogen


 
 

 
 

RECHTSaußen – MITTENdrin?
Eine Ausstellung über Rechtsextremismus: Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten

Vom 30. Juni bis zum 29. September 2017 wird die mobile Ausstellung „RECHTSaußen – MITTENdrin?“ des beratungsNetzwerks hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus im Mehrgenerationenhaus Chemnitz, Irkutsker Straße 15 zu sehen sein.
Auf mehr als 20 Rollups können sich die BesucherInnen über Fragen zum Rechtsextremismus, z. B. dessen Ursachen oder Organisations- und Erscheinungsformen informieren sowie Handlungsstrategien gegen derartige Bewegungen kennenlernen.
Die Ausstellung richtet sich insbesondere an Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene. Gemeinsam mit Frau Vorsatz von der Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie haben auch jüngere Interessierte die Möglichkeit, sich (kindgerecht) mit der Thematik auseinander zu setzen. Hierfür laden wir herzlich zur Ausstellungseröffnung am 30. Juni 2017 von 11.00 – 13.00 Uhr in das Mehrgenerationenhaus ein.

Anmeldungen – sowohl zur Eröffnung als auch für individuelle Besuche (bspw. von Schulklassen) im oben genannten Zeitfenster – sind bei Frau Schliwa möglich.

Tel. +49 371 – 400 76 22
cschliwa@solaris-fzu.de


 
 

Mo 18.9., 16 Uhr   Workshop für schreibende Frauen: „Schreiben, um zu überleben“,
lautet das Motto irakischer Frauen, die sich bewusst für den Verbleib in ihrer kriegsversehrten Heimat entschieden haben. Dieser Workshop für schreibende Frauen aus Chemnitz und aus dem Irak beleuchtet Hintergründe des Schreibens. Was bewegt sie zum Schreiben? Schreiben Frauen anders? Kann Schreiben ein Ausweg sein aus Grenzsituationen im Leben? Schreibende Frauen lesen ausgewählte Texte, kommen einander näher und miteinander ins Gespräch. Dieser Workshop gewährt Einblicke in das Leben schreibender Frauen über die Grenzen hinweg – und vielleicht schafft er auch bleibende Vernetzungen.

Unkostenbeitrag: 2,- €

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Chemnitz

Frauenzentrum Lila Villa
Kaßbergstraße 22
09112 Chemnitz
0371 302678


 Mo 18.9., 19.30 Uhr Lesung irakischer Autorinnen

Schreibende Frauen aus dem Irak sind in Chemnitz zu Gast. Sie lesen ausgewählte Texte, die ihren Alltag beschreiben. Liebe in Zeiten des Terrors, Auseinandersetzung mit Gewalt, ihre Hoffnungen und Wünsche – für all das finden die Frauen Worte. „Die Poesie ist zum Ventil für Gefühle und Erfahrungen geworden, zur Therapie für Traumata…Wer erzählt, der überlebt“ (http://www.dw.com/de/schreiben-zum-überleben/a-19099395)

Der Lesung schließt sich ein Gespräch mit den Autorinnen an. Eintritt: 5,- €, ermäßigt 4 €

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Chemnitz 

Frauenzentrum Lila Villa
Kaßbergstraße 22
09112 Chemnitz
0371 302678


 
 
Bündnis für Gemeinnützigkeit: Zulassung politischer Betätigungen

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat am 21. Juni 2017 eine Stellungnahme zur Zulässigkeit politischer Betätigungen durch gemeinnützige Organisationen publiziert. Ausdrücklich begrüßt das Bündnis das Urteil des Hessischen Finanzgerichts, das die gemeinnützigkeitsrechtliche Zulässigkeit der Tätigkeiten von Attac ausdrücklich feststellt, sowie die vom Gericht zusätzlich formulierten
16 Leitsätze. Das Bündnis resümiert: »Die Betätigung gemeinnütziger Organisationen als Themenanwälte muss auch die politische Meinungsbildung umfassen können, ansonsten droht ein faktisches Leerlaufen ihres Engagements innerhalb unserer Zivilgesellschaft.«
Getragen wird das Bündnis für Gemeinnützigkeit von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, der
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, dem Bundesverband Deutscher Stiftungen, dem Deutschen Bundesjugendring, dem Deutschen Kulturrat, dem Deutschen Naturschutzring, dem Deutschen Olympischen Sportbund, dem Deutschen Spendenrat, dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und VENRO - Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen.

Stellungnahme

 
  Start des Ausbildungsgangs „Strategisches Freiwilligenmanagement“
(04.09.2017)

Anbieter: Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (fjs e.V.)
Akademie für Ehrenamtlichkeit, Marchlewskistraße 27, 10243 Berlin
Kosten: 800,00 Euro/650,00 Euro (ermäßigt)

Weitere Informationen und Anmeldung:
Hier

 
  Forum Ehrenamt: „Wir für Sachsen“ – Aufwandsentschädigung für Ehrenamtliche beantragen
(19.09.2017)

Das Seminar richtet sich an Vereinsvorstände, Schatzmeister und Freiwilligenkoordinatoren. Über das Förderprogramm „Wir für Sachsen“ können Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche aus gemeinnützigen Vereinen beantragt werden. Das Förderprogramm wird vorgestellt und über die Antragsmodalitäten informiert. Es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen und bereits verfasste Anträge prüfen zu lassen.

17:00-18:30 Uhr, Volkshochschule, Raum 4.07

 
 

Forum Ehrenamt: „Freiwillige gewinnen – Freiwillige binden“

Teil 1 am 24.10.2017

Das Seminar richtet sich an Vereinsvorstände und Freiwilligenkoordinatoren. Eine Möglichkeit, die eigene Organisation und ihre Wirksamkeit zu stärken, liegt darin, neue freiwillige Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu gewinnen. Im ersten Teil gehen wir den Fragen nach „Warum und wofür suchen wir neue Freiwillige? Welche Wege gehen wir, um sie zu erreichen?“. Der zweite Teil findet am 07.11.2017 statt.

17:00-18:30 Uhr, Volkshochschule, Raum 4.07

Anmeldung


 
  Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Asthäcksler, Fahrräder, Kinderanimation, Vorträge, Farbe für Wände, Unternehmensbesichtigungen – es gibt fast nichts, was bei einem Marktplatz "Gute Geschäfte" nicht gehandelt werden kann.

Am 12. September 2017, 17:00 Uhr veranstalten wir im Oberdeck Chemnitz (TUFFNER Möbelgalerie) den 3. Chemnitzer Marktplatz „Gute Geschäfte“.
Nutzen Sie die Chance, 90 Minuten lang mit Chemnitzer Unternehmen und Wirtschaftsverbänden ins Gespräch zu kommen und diese für ein Engagement für Ihren Verein bzw. Ihre Organisation zu gewinnen, um Ihre Ressourcen auszubauen.
Ob Austausch von Kontakten oder Vereinbarungen über den Transfer von Dienstleistungen, Wissen und Sachwerten – jede Zusammenarbeit ist möglich. Weitere Informationen zur Methode des Markplatzes finden Sie hier:

http://www.buergerstiftung-chemnitz.de/projekte/marktplatz-gute-geschaefte.html

Im Juli und August bieten wir Workshops zur Vorbereitung auf die Teilnahme am Marktplatz „Gute Geschäfte“ an. Der Besuch eines Workshops ist Voraussetzung für die Teilnahme am Marktplatz (ausgenommen sind Vereine, die bereits im Vorjahr am Marktplatz teilgenommen haben). Sie werden sehen, es lohnt sich! Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen Ihre individuellen Gesuche und Angebote, damit Sie gut vorbereitet auf die Unternehmerinnen und Unternehmer treffen und erfolgreiche Vereinbarungen abschließen können.

Die Termine:
Juli (verbindliche Anmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail bitte bis 30.06.2017) 11.07.2017, 18:00 bis 20:00 Uhr 21.07.2017, 9:30 bis 11:30 Uhr August (verbindliche Anmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail bitte bis 01.08.2017) 16.08.2017, 9:30 bis 11:30 Uhr 17.08.2017, 18:00 bis 20:00 Uhr

Im Anschluss an Ihre Anmeldung erhalten Sie alle weiteren Informationen, insbesondere zum Ort der Veranstaltung. Sollten Sie an einer Teilnahme am Marktplatz interessiert sein, jedoch keinen der Termine ermöglichen können, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir bemühen uns um einen alternativen Termin.
Bei Fragen können Sie sich gern an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Anja Poller Geschäftsstellenleitung Bürgerstiftung für Chemnitz
Reitbahnstraße 23 a
09111 Chemnitz
 
 

Liebe Kooperationspartner_innen,

unsere nächste NDC-Teamschulung ABC steht an und wir suchen wieder junge Menschen aus dem Raum Chemnitz / Südwestsachsen, die sich als Multiplikator_innen ausbilden lassen und in der Bildungsarbeit aktiv werden wollen.
Vielleicht kennt ihr die ein oder andere Person, die die Ausschreibung interessieren könnte. Bitte leitet diese Ausschreibung in eure und andere passende Netzwerke weiter.

Habt vielen Dank!

Liebe Grüße,
das Chemnitzer NDC-Büro

Ausschreibung


 
 

„Nie wieder sprachlos“ - Deutschkurs für Frauen ohne Vorkenntnisse

Die Referentinnen sprechen arabisch, persisch und deutsch. Eine Kinderbetreuung ist eingerichtet

Wöchentlich montags und mittwochs 14-16 Uhr  kostenfrei
Frauenzentrum Lila Villa, Kaßbergstr. 22, 09112 Chemnitz


 
 

Teestunde für „Alt- und Neu-Chemnitzerinnen“

Informationen und Gespräche in lockerer Atmosphäre
im Frauenzentrum Lila Vila, Kaßbegrstr. 22, 09112 Chemnitz
jeden 2. Donnerstag im Monat   14-16 Uhr    kostenfrei


 
 

Aktuelle Informationen vom Chemnitzer LAP  02/2017/April

Newsletter


 
  Deutschkurse im QUER BEET

Ab sofort finden wieder Deutschkurse für Flüchtlingsfamilien statt.
Immer Mo und Do von 10.00 -12.00 Uhr.
In
dieser Zeit können die Kinder der Familien vor Ort betreut werden. Diese Information kann gern an Betreffende weitergeleitet werden.

Bei Interesse bitte im QUER BEET melden, unter 0371 5905948.
 
 

Early birds


Fortbildung, Workshops, Hilfsangebote Antidiskriminierung und Frühprävention im Vorschulalter

Ein Kooperationsprojekt zwischen der TU Chemnitz/Huckepack Kinderförderung e. V. und Violence Prevention Network e. V.

Flyer

Flyer Workshop

Flyer MentorInnen


 
 

Fahrradaktion 2017

Wir suchen wieder gebrauchte Fahrräder für Erwachsene und Kinder, Ersatzteile und Zubehör (Helme, Lichter, …), Fahrradwerkzeuge
Abgabe: mittwochs 14-17 Uhr in der Martinstraße 30 oder nach Terminvereinbarung: Tel.: 0157 72904833 oder save.me.fahrradaktion@gmail.com

Vielen Dank!


 
 

Patenprojekt "Save Me"

Welche Aufgaben gibt es bei einer Patenschaft?

Bei einer Patenschaft für eine Einzelperson bzw. eine Familie wird stets individuell entschieden, welcher Unterstützungsbedarf besteht und welcher Pate dabei gut helfen kann. Generell geht es bei einer Patenschaft um die Mithilfe bei der Orientierung in einer neuen Stadt und den ersten Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Patenschaften sind als „Hilfe zur Selbsthilfe“ gedacht, sollen das eigenständige Handeln in der neuen Umgebung und soziale Kontakte fördern.

Es ist eine persönliche Entscheidung auf welche Weise, wie intensiv und wie lange eine Patenschaft ausgeführt wird. Mögliche Aufgaben ergeben sich jeweils aus den Bedürfnissen und Wünschen sowohl der Paten/Patenfamilie als auch des Paten. Generell geht es um die praktische Unterstützung von Geflüchteten aus aller Welt, die in Chemnitz leben. Dazu kann gehören:

  • Ansprechpartner in Alltagsfragen sein
  • beim Deutsch lernen unterstützen
  • gemeinsame Unternehmungen
  • Begleitung zu Behörden und Beratungsstellen

Weitere Informationen:

www.save-me-chemnitz.de/patinpate-werden/
Facebook: Save Me Chemnitz
Kontakt: Ansprechpartnerin für Patenschaften ist Frau Richter
Tel.: 0371 30682048 und 01575 9111530
E-Mail: richter@sfrev.de
Termine bitte nach Vereinbarung, bevorzugt Dienstag bis Donnerstag


 
 

 

Liebe Interessierte,

in diesem Jahr wird es wieder ein Begegnungsfest „Meet New Friends“ geben. Der große Erfolg von „Meet New Friends“ im vergangenen Jahr hat uns darin bestärkt in eine zweite Runde zu gehen. Das Fest wird ein weiteres Mal in den Räumlichkeiten des Smacs am 23.09.2017 stattfinden.

Uns ist es weiterhin ein wichtiges Anliegen die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadt zu erleichtern. Die Veranstaltung zeigt den Teilnehmenden die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in Chemnitz auf.

Außerdem wird durch das Begegnungsfest die Möglichkeit geschaffen Vereinen oder Freizeitgruppen Interessenten und somit Zulauf für ihre Angebote zu finden. Privatpersonen haben ebenfalls die Chance Mitbegeisterte für ihre Vorhaben zu gewinnen. Bei dem Begegnungsfest „Meet New Friends“ sind alle eingeladen, konkrete Verabredungen zu treffen.

Vielleicht hast du oder dein Verein Interesse, bei dieser Veranstaltung mitzuwirken. Über eure Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Eine Rückmeldung bis April wäre bei unserer Planung sehr hilfreich.

Anmeldeformular

Freundliche Grüße
Anna Nejedle


 
 

Jetzt bewerben und am Bundeswettbewerb

"Aktiv für Demokratie und Toleranz"

teilnehmen.

mehr siehe Flyer


 
 

Weitere Fördermittel für Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern im Förderjahr 2017

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert, ergänzend zu den gesetzlichen Integrationsangeboten (Integrationskurse, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer, Jugendmigrationsdienste), Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern mit dauerhafter Bleibeperspektive.

Alle wichtigen Informationen zu Förderbestimmungen, Förderhöhe, Dauer sowie Antragsverfahren finden Sie

Hier


 
 

Liebe haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Integrationsarbeit geflüchteter Familien, 

im Anhang finden Sie den Flyer unseres Family Culture Clubs, der jeden Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr stattfindet, nun auch auf Farsi übersetzt. Außerdem gibt es eine Terminübersicht auf Deutsch, sowie Arabisch. 

Viele Grüße und ein schönes Wochenende, 

Bettine Reich

Unterstützen Sie unsere Arbeit gern mit einer Sprende:
https://www.betterplace.org/de/projects/41386-willkommenstuten-fur-fluchtlinge-bildungsunterstutzende-angebote

Bettine Reich, Psychologin (M.Sc.)

Familienverein für Groß und Klein in Chemnitz e.V.
Erich-Mühsam-Straße 35
09112 Chemnitz

Telefon: +49 (0) 371 90 91 942
Email: b.reich@familienverein-chemnitz.de
Internet: www.familienverein-chemnitz.de

Flyer mehrsprachig


 
  Refugees Welcome in the library!
Ein Angebot der Stadtbibliothek Chemnitz.
Wir lesen für Kinder von 4 bis 10 Jahren.

Auch die Eltern sind herzlich eingeladen.
Jeden Donnerstag, 15:30 Uhr im Tietz, Kinderwelt (3. Etage)
Eintritt frei.
Den Flyer dazu finden Sie Hier.
 


 

Disclaimer | Impressum | Kontakt | ©2010 DeViTo